1. Unna.de:
  2. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  3. Bereiche von A-Z
  4. Sicherheit und Ordnung
  5. Allgemeine Sicherheits- und Ordnungsangelegenheiten

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Aktuelle Planverfahren
  3. Aktuelle Stellenangebote
  4. Amtliche Bekanntmachungen
  5. Anfahrtsskizze zum Rathaus
  6. Bauen, Wohnen, Wirtschaft
  7. Bürgerservice
  8. Bildung, Kultur, Geschichte
  9. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  10. Politik in Unna
  11. Stadtplan
  12. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
    1. - Formulare von A-Z
    2. - Online-Dienste
    3. - Ortsrecht von A-Z
    4. Bürgermeister / Verwaltungsvorstand
    5. Bereiche von A-Z
      1. Bauleitplanung
      2. Bauordnung
      3. BauServiceBüro
      4. Bürgermeister
      5. Bürgerservice
      6. Büro des Bürgermeisters
      7. Bereich Organisation
      8. Bereich Personal
      9. Erziehungsberatungsstelle
      10. Feuerschutz und Rettungswesen
      11. Finanzmanagement, Rechnungswesen und Steuern
      12. Grundstücksankauf und -verkauf
      13. Gutachterausschuss
      14. Immobilienmanagement
      15. Jugend und Familie
      16. Pressestelle
      17. Rechnungsprüfung
      18. Rechtswesen
      19. Schulen
      20. Sicherheit und Ordnung
        1. Allgemeine Sicherheits- und Ordnungsangelegenheiten
          1. Aufgaben nach dem Landeshundegesetz
        2. Gewerbeangelegenheiten
        3. Straßenverkehrsangelegenheiten
      21. Sozialplanung und Statistik
      22. SportService Unna
      23. Standesamt
      24. Umwelt
      25. Vergabestelle
      26. Verkehr und Straßenbau
      27. Versicherungsstelle (Rentenangelegenheiten)
      28. Wahlen
      29. Wirtschaftsförderung
      30. Wohnen, Soziales u. Senioren
  13. Termine
  14. Umweltdaten

Top10 Seiten

  1. Bibliothek im zib
  2. Biblog im zib
  3. Jugendamt
  4. Startseite Kulturbetriebe
  5. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  6. Stellenangebote
  7. Bebauungspläne im laufenden Verfahren
  8. Bürgerservice - Weiterleitung
  9. Amtsblatt 2020
  10. Standesamt Unna

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Weitere Seiten in diesem Bereich:


Sondernutzungen 

Der Gebrauch von Straßen, Wegen und Plätzen ist jedermann im Rahmen der Widmung und der verkehrsrechtlichen Vorschriften zum fließenden und ruhenden Verkehr gestattet. Man nennt dies auch "Gemeingebrauch". Der Gemeingebrauch ist ein allgemeiner Gebrauch und steht jedermann zu, unabhängig von Nationalitäten oder Beschränkungen auf bestimmte Personen oder Personenkreise.

Werden diese öffentlichen Verkehrsflächen nicht vorwiegend zum Verkehr, sondern zu anderen Zwecken benutzt, liegt kein Gemeingebrauch mehr vor, denn die öffentlichen Verkehrsflächen haben viele Funktionen und fungieren als Stätte zahlreicher sozialer und wirtschaftlicher Kontakte.

Zu den öffentlichen Flächen zählen nicht nur der Straßenkörper, z. B. also die Fahrbahnen und Gehwege, sondern auch das Zubehör, wie z. B. die Verkehrszeichen und die Verkehrsanlagen.

Jede über den Gemeingebrauch hinausgehende Nutzung ist eine Sondernutzung. Sondernutzungen unterliegen der Erlaubnispflicht. Bevor eine Sondernutzung ausgeübt werden darf, bedarf es eines rechtzeitigen Antrages der Person, die eine Sondernutzungserlaubnis ausüben will oder zu deren Gunsten die Erlaubnis erteilt werden soll.

Zu den Sondernutzungen zählen beispielsweise:

  • das Plakatieren und die Transparentanbringung an öffentlichen Stellen,
  • das Aufstellen von Hinweis/Werbetafeln und Warenausstellungsständern,
  • das Aufstellen von Baugerüsten/zäunen und die vorübergehende Lagerung von Baumaterialien auf Gehwegen, der Handel im öffentlichen Straßenraum (Straßenverkauf),
  • Informations/Verkaufsstände und veranstaltungen,
  • Straßencafes/Außengastronomie und Straßenfeste.

Hinweis: Sind evtl. noch weitere Genehmigungen oder Erlaubnisse nach anderen Rechtsvorschriften erforderlich (z. B. nach der Gewerbeordnung, dem Gaststättengesetz, der Bauordnung oder der Straßenverkehrsordnung) ersetzt oder beinhaltet die Sondernutzungserlaubnis diese nicht. Sie müssen diese immer parallel bei der entsprechenden Stelle beantragen.

Was wird zur Erlaubniserteilung benötigt?

  1. Angaben zur Person des Antragstellers Name Anschrift Telefon für Rückfragen
  2. Angaben über die Sondernutzung Ort der Sondernutzung Art der Sondernutzung zu beanspruchende Fläche Dauer der Sondernutzung evtl. Skizze oder Lageplan (zwingend erforderlich bei Straßencafes/Außengastronomien, Veranstaltungen)

Zuständig für die Erlaubniserteilung ist grundsätzlich der Bereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Für die Erteilung einer Sondernutzungserlaubnis werden Gebühren gem. dem Gebührentarif der Sondernutzungssatzung erhoben. Die Gebührenhöhe richtet sich nach der Art und Dauer der Sondernutzung. In bestimmten Fällen (z. B. bei anerkannter Gemeinnützigkeit) ist eine Gebührenermäßigung möglich.

Unerlaubte Sondernutzungen oder Sondernutzungen, die nicht der Erlaubnis entsprechen, sind ebenso ordnungswidrig, wie Sondernutzungen, für die vorab keine Erlaubnis eingeholt wurde. Eine solche Ordnungswidrigkeit kann mit einem Bußgeld geahndet werden.

Die Sondernutzungssatzung finden Sie hier:

Gesetze im Internet:

Straßen und Wegegesetz

29.05.2020

Kreisstadt Unna

Carmen Lohkamp

Zimmer 122 (1.OG)
Telefon: 02303/103 308
Fax: 02303/103 399
E-Mail

Rathausplatz 1
59423 Unna

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung